NetPlusUltra®-gestütztes Engineering von Urheberrechten, von Daniela BERNDT

Konzeptuelle Bekräftigung

Stacks Image 592
Um es jedem einzelnen Internet-Nutzer allgemein zu ermöglichen, sich nach eigenem Ermessen auf die noch bevorsteheden Hürden mit Abstand zurückzubesinnen, schlage ich vor, mit einer konzeptuellen Bekräftigung jener Auftragserklärung (1, 2, 3) zu beginnen, die es umzusetzen gilt, und zwar:
  • in Unterzielen,
  • in Aktionsplänen,
  • in Ressourcen, deren Einsatz:
    • sowohl quantitativ verständlich,
    • als auch qualitativ messbar bleiben muss.
Mehr dazu

Vorwort zur Version 3.0/2020

Stacks Image 18
Wie erstelle ich einen qualitätsorientierten Erfahrungsbericht zum Thema der konzeptuellen Kapitalisierung, ohne dabei meine nachhaltige Dynamik des Wandels in der Kontinuität zu kompromittieren, wenn das Prinzip der konzeptuellen Trennung der Anliegen im Hinblick auf Mehrwertsicherung mich als Web-Autorin und -Programmleiterin dazu zwingt, auf gerade solche App-basierten Web-Design-Tools zurückzugreifen, denen auf Anwenderebene eine Funktionalität der automatisierten Journalisierung fehlt, wohlwissend dass eine solche Option ohnehin schon dazu genügen könnte, das obengenannte Urheberrechtsprinzip der Gewaltenteilung zu verletzen? Auf genau solche Fragen zur "Konzeptualisierung der globalen Web-Systemik" bringt diese ganzheitlich aufarbeitete Version 3.0/2020 des vorliegenden Changeblogs (1) ein ganzes (grafisches) Bündel (Nr. 06/10 [2]) von Antworten.
Mehr dazu

Statistischer Abschlussbericht 2013-2018

Stacks Image 122
Es ist an der Zeit, den konzeptuellen Problemlösungskreis mithilfe der für die Bezugsperiode 2013-2018 (Publikationsphase 2/3) verfügbaren Web-Statistiken zu schliessen, und zwar auf der Grundlage der von den Web-Servern von OVH gespeicherten Rohdaten, die dem Anwender als fester Bestandteil des geteilten Web-Hosting-Angebots durch das Datenanalysesystem von Urchin (v6) bereitgestellt werden. Im Sinne einer besseren Einsicht in den folgenden Bericht empfiehlt sich eine kurze historische Einleitung (1, 2):
Mehr dazu

Wissenschaftliche Dimensionen

Stacks Image 228
Wie lässt sich die Datenintegrität auf jeder neuen Etappe der Wertschaffungskette schützen, ohne dass dabei der Produktionsprozess von Web-Inhalten ganz oder teilweise kompromittiert wird? Haben Sie sich jemals gefragt, warum unsere Computergeräte immer noch so lückenhaft sind, trotz der vielen Anwender, die aktiv an den zahllosen Internet-Foren teilnehmen (1)? Dieser DSGVO-bezogene Abschlusseintrag schliesst den Problemlösungskreis zu solchen Fragen, und zwar aus der Perspektive der Meta-Konvergenz von Arbeitsprozessen und RSS-Feeds (2). Beginnen wir mit der üblichen matriziellen Zusammenfassung.
Mehr dazu
 Seite 1 / 3  >>